20 Judoka mit und ohne Behinderung beim Lehrgang auf der Karthaus Patrick Müglitz vollendet Dan-Prüfung

DJK-Judoka bieten Anfängergruppen
23. August 2021
Budoka September 2021 Gabriele Gramsch und Bernard Freitag
13. September 2021

20 Judoka mit und ohne Behinderung beim Lehrgang auf der Karthaus Patrick Müglitz vollendet Dan-Prüfung

Einen erfolgreichen Lehrgang absolvierten die Judoka auf der Karthaus.

DÜLMEN. Nach einer fast zweijährigen Corona bedingten Unterbrechung konnte nun endlich der Restart bei den ID-Dan-Vorbereitungslehrgängen und ID-Dan-Prüfungen eingeleitet werden.

Zum ersten Dan-Vorbereitungslehrgang nach so lan­ger Pause trafen sich in Dül­men 20 Judoka mit und oh­ne Behinderung, um sich ge­meinsam auf die anstehende Dan-Prüfung im Modul „Kata“ vorzubereiten.

Die Dan-Prüfungsordnung ID-Judo ist auf drei Module „Kata“, „Boden“ und „Stand“ aufgeteilt. Diese Aufteilung ist notwendig, um möglichst vielen ID-Judoka unter Be­rücksichtigung ihres individuellen Handicaps die Möglichkeit zu geben, sich einen „Dan-Grad“ zu erarbeiten.

Für viele ID-Judoka ist das Modul „Kata“ eine besondere Herausforderung, denn ne­ben dem notwendigen Be­wegungslernen ist hier auch die Merkfähigkeit besonders gefordert. Das Anna-Katharinen Stift Karthaus stellte der ID-Judo-Abteilung der DJK Dülmen die Sporthalle zur Verfügung und das Team um Bernard Freitag organisierte die gesamte Verpflegung, so dass die Lehrgangsteilnehmer die dreitätige Vorberei­tungsmaßnahme absolvie­ren konnten. Außerdem stellten sich zahlreiche Dülmener Judoka als Partner für die ID-Judoka zur Verfü­gung. Fünf überaus nervöse, aber doch bestens vorbereitete ID-Judoka stellten sich der vom NWDK-Prüfungs vorsitzenden Wolfgang Thies einberufenen Prüfungskom­mission mit Jürgen Hatzky, Jörg Wolter und Dr. Wolf­gang Janko. Nach zweistün­diger Prüfungszeit zeigte sich die Kommission beeindruckt von den gezeigten Kata-Demonstrationen. Alle fünf Kandidaten bestanden souverän die Teilprüfung „Kata“.

Mit dem Kata-Modul voll­endete Patrick Müglitz erfolgreich seine dritte Teilprüfung, so dass die DJK Dülmen neben Michaela Stutz und Carina Niemeyer einen neuen Dan-Träger in ihren Reihen begrüßen konnte. „Patrick Müglitz und sein Prüfungspartner Martin Tritt zeigten beide eine gute Prüfung“, so lobte Bernard Freitag-Das erste Modul auf dem Weg zum Schwarzgurt bestand Martin Tritt. Mit dem Lehrgang bereiteten sich Dieter Jünnemann, Patrick Höltker, Sandra Kock, Carina Niemeyer, Sandra Schnur, Christina Thors und Tobias Weyck auf ihre nächste Kyu- Prüfung vor, die noch fehlenden zwei Lehrgänge sind im Oktober und im Dezember.

Bernard
Bernard
Judotrainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.