Am Rande der Bande Tolle Leistungen der ID-Judoka Sportliche Spitzenklasse

Judo-Kreisturniere in der Mehrzweckhalle Buldern Kampf um Bezirks-Qualifikation
21. Januar 2020
Spende der Behindertenhilfe 20. Landes-Mannschaftsmeisterschaft im ID-Judo in Dülmen
22. Januar 2020

Am Rande der Bande Tolle Leistungen der ID-Judoka Sportliche Spitzenklasse

Carina Niemeyer

DZ: Patrick Hülsheger

Wenn der Fußball Pause macht, dann rücken andere Sportarten etwas mehr in den Fokus. Natürlich dreht sich das Wechsel- und Trainerkarussell bei den Vereinen und die beherrschen ab und an trotzdem die Schlagzeilen. Doch für andere Sportarten ist es eine Chance, ins Rampenlicht zu rücken. Und diese Chance haben die ID-Judoka am vergangenen Samstag genutzt. Die 140 Sportler mit geistiger Behinderung zeigten auf der Judomatte tolle Kämpfe. Da ging es richtig zur Sache, und der Zuschauer bekam alles zu sehen, was den Sport so großartig macht. Jubelschreie auf der einen, Tränen auf der anderen Seite. Faire Verlierer, faire Gewinner. Der Jubel der Teamkameraden, wenn wieder ein Punkt für die Mannschaftswertung gewonnen wurde. Denn der Respekt der Sportler untereinander war bemerkenswert. Der Handschlag nach dem Kampf war fast immer herzlich, nie eine Pflichtaufgabe, die halt nach dem Duell zu leisten ist.

Spannende Kämpfe gab es bei den ID Judokas

Die DJK Dülmen und ihre Judoabteilung waren tolle Gastgeber. Unterstützt von vielen Helfern, wie denen des DRK Buldern, wurden die Meister-schaften reibungslos durchgeführt. Auch im kommenden Jahr findet die Landes-Mannschaftsmeisterschaft wieder in Buldern statt. Wieder im Winter, wenn der Fußball noch ruht. Es lohnt sich, dort einmal vorbeizu-schauen, man bekommt tollen Sport und tolle Sportler zu sehen.

Bernard
Bernard
Judotrainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.