Die G-Judokas der Behinderten Sportgemeinschaft Karthaus der DJK Dülmen haben erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen abgelegt

Zum 15 Mal legten die Judokas das Sportabzeichen ab
14. Januar 2018
Veränderungen in den Gruppeneinteilungen
5. April 2018

Die G-Judokas der Behinderten Sportgemeinschaft Karthaus der DJK Dülmen haben erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen abgelegt

Wie jedes Jahr, so auch in 2017 haben die G-Judokas der Behinderten Sportgemeinschaft Karthaus der DJK Dülmen während des Sommer- Trainings fleißig für das Deutsche Sportabzeichen trainiert. In vielen verschiedenen Disziplinen zeigte  jeder seine persönliche Bestleistung: ob beim Schwimmen, Weitsprung, Standweitsprung, Zonenweitsprung, laufen,  Schlagball,  Zonenweitwurf  oder Radfahren.

Beim ersten Training in diesem Jahr, am letzten Montag, übergab Dieter Kranz dann die Urkunden an die Judokas. Die Freude über die erfüllten Leistungen in den unterschiedlichen Disziplinen, die behinderten-spezifisch angepasst sind, war wieder groß. Mit elfmal Bronze, zweimal Silber und einmal Gold waren die Trainer sehr zufrieden über die erbrachte Leistung.

Bronze:
Anja Noll, Jessica Piontek, Brunhilde Schmidt, Sonja Seidel, Allegra Skudlarek, Nadine Terlau, Rolf Espendiller, Lisa Flüchter, Aaron Kenning, Ramona Küsters, Mechtild Mengede.

Silber: Patrick Müglitz, Martin Tritt.

Gold:    Michaela Stutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.