Vorbereitungslehrgang zur Kyu-Prüfung für G- Judokas in der Turnhalle des Anna-Katharinenstifts Karthaus

Dülmen und Hünxe setzen sich bei Mannschaftsmeisterschaften in Dülmen die Krone auf
22. April 2018
3. Inklusive Landes-Kata-Meisterschaft im Sportcenter Hatzky in Bocholt
22. April 2018

Vorbereitungslehrgang zur Kyu-Prüfung für G- Judokas in der Turnhalle des Anna-Katharinenstifts Karthaus

Tradition und Moderne im G-Judo

Der Vorbereitungslehrgang zur Kyu-Prüfung hat schon Tradition – seit 20 Jahren wird dieser Lehrgang in Kooperation des NWJV und des BRSNW für Judoka mit Handicap angeboten.

In den ersten Jahren diente er nicht nur zur Ausbildung der Judoka sondern auch zur Schulung der Trainer hinsichtlich der Gürtelprüfungen im G-Judo. Beginn war immer Freitagnachmittag, Ende Sonntagmittag. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Judoka und man verlagerte den Schwerpunkt des Lehrgangs auf selbstständige G-Judoka die ohne Betreuung auskamen – auch jetzt war der LG immer schnell ausgebucht.

Vor ein paar Jahren dann Sparmaßnahmen – der Freitag fiel dem Rotstift zum Opfer. Das gefiel weder den Gruppen noch den Trainern, das Kennenlernen und miteinander Warmwerden fiel komplett aus – eine Lösung musste gefunden werden. Die DJK-Dülmen mit seinem Abteilungsleiter Bernard Freitag stellte eine Halle zur Verfügung – Freitag bis Sonntag, Übernachtung auf den Judomatten. Verpflegung zentral organisiert – natürlich nicht die riesige Auswahl wie in den Sportschulen aber für eine Pauschale von 25,- € pro Person für das ganze Wochenende! Da konnte man sich echt nicht beschweren – und jeder wurde satt. J Samstagabend wurde sogar gegrillt…

Nebenbei wurde natürlich viel geübt – Referent Jörg Wolter unterrichtete Judotechniken im Boden und Stand, das komplette Spektrum der G-Judoka wurde abgedeckt. Kombinationen und auch Kontertechniken wurden wettkampfnah trainiert – Haltegriffe aus sinnvollen Judo-Situationen geschult. Die Judoka der verschiedenen Wettkampfklassen waren wirklich sehr fleißig, Ausfälle gab es nicht – kleine Pausen wurden dann gemacht wenn die Luft raus war oder einfach alle fertig waren.  Hier nochmal der Dank an die Unterstützung auf der Matte von Marcel, Bernd, Gabi, Stefan und Alina – ohne diese Hilfe wäre ein gutes Üben nicht möglich gewesen.

Sonntag dann der krönende Abschluss, jeder durfte seine Spezialtechnik demonstrieren und bekam wenn nötig wertvolle Tipps zur Verbesserung. Anschließend war noch genug Zeit diese Tipps umzusetzen.

Um 11:00 Uhr wurde eine gemeinschaftliche Prüfung absolviert – jeder hatte seine Top-Techniken, vermischt mit Nervosität konnten letztlich 17 Judoka den nächst höheren Kyu-Grad ihr eigen nennen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr – der Lehrgang war ein voller Erfolg für die Judoka, die Helfer und Betreuer sowie für den Referenten. Aus Dülmen bestanden ihre Prüfung Svenja Terite, Patrick Höltker zum 7. Kyu gelb Gurt, Sandra Kock zum 6. Kyu orange Gurt und Michael Frey zum 4. Kyu zum grün orange Gurt. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.